Leben in der Schweiz – Information und Online-Beratung  

Zahnarzt

In der Schweiz müssen Zahnbehandlungen und Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt grundsätzlich von den PatientInnen selber bezahlt werden.

Die Krankenkasse übernimmt Zahn- und Kieferschäden nur, wenn diese durch eine schwerwiegende Erkrankung oder durch einen Unfall entstanden sind.
 
Auch das Ziehen von Weisheitszähnen muss von den PatientInnen selber bezahlt werden.
 
Die Krankenkassen bieten Zusatzversicherungen, die einen Teil der Kosten von Zahnbehandlungen abdecken. Diese sind jedoch sehr teuer. Deshalb hat sich von der Schweiz aus ein reger Zahnbehandlungs-Tourismus in osteuropäische Länder entwickelt.
 
Achtung
Asylsuchende und vorläufig Aufgenommene müssen für eine Zahnbehandlung eine schriftliche Bestätigung vorweisen, die die Deckung der Kosten garantiert (Kostengutsprache). Dies kann bei der zuständigen Betreuungsstelle beantragt werden. Im Notfall dürfen ZahnärztInnen schmerzstillenden Massnahmen ohne Kostengutsprache durchführen.
 

Links: